Kuschelsweat für den Herbst


Hallo meine Lieben,

ich bin sehr frankophil, liebe alles, was mit Frankreich zu tun hat. Egal, ob Mode, Essen, Trinken, Lifestyle – bei den Französinnen kann man sich ein paar Sachen abschauen. Sie sind immer schick, gepflegt, feminin und trotzdem lässig und unangestrengt, das mag ich gerne. Und tolle Schnittmuster haben sie auch noch.

image

imageIch hab mir à la française ein Sweatshirt in meiner neuen Lieblingsfarbe Bordeaux genäht. Der Schnitt heißt Courcelles und ist von cozy little world . (Mein Shirt Jasmin ist übrigens auch von cozy little world. Wer mag, kann es sich hier anschauen). Ein ganz schlichtes, klassisches Sweatshirt, ohne Raglan- oder Fledermausärmel, wie die meisten Shirts momentan. Verwendet habe ich einen weinroten Sweatstoff, den ich auf dem letzten Holländischen Stoffmarkt gekauft habe.

imageIch finde es ganz schön, aaaber… Zuerst einmal finde ich es erschreckend, dass ich die größte Größe nähen musste (eine französische 44). Klar, die Französinnen sind im Großen und Ganzen eher zierlich. Aber es gibt doch auch welche mit etwas mehr auf den Rippen, die haben das Nachsehen… Genäht ist das Shirt schnell und einfach. Mir kam es etwas kurz vor, deshalb habe ich es um 3 cm verlängert. Durch die leicht taillierte Form umspielt es die Figur und schmeichelt.

imageIch finde allerdings, dass der Ausschnitt auf jeden Fall größer sein könnte. So würde es weniger sportlich und femininer wirken. Wenn ich es noch einmal nähe, werde ich das ändern.

imageUnd irgendwie ist es mir unter den Armen doch etwas eng und wirft daher unschöne Falten. Das kann aber auch an meinem ziemlich festen und unelastischen Stoff liegen. Nicht sehr schlimm, aber es stört mich trotzdem.

imageWer mir auch auf Instagram folgt weiß, dass ich überlegt hatte, schwarze Blätter, die ich geplottet habe, auf mein Sweatshirt zu bügeln. Aber die meisten fanden das keine so gute Idee, deshalb ist es ganz schlicht geblieben. Ich trage es gerne mit einer großen Kette und etwas höheren Schuhen, damit ich mich „angezogen“ und nicht zu sehr nach Freizeitlook fühle. Der momentane Sweattrend ist zwar bequem und unkompliziert, aber ich finde, dass man oft ziemlich nach Sport oder Sofa aussieht. Deshalb motze ich Sweats ganz gerne ein bisschen auf.

imageimage

Im Schnitt ist auch noch eine Variante für ein Jäckchen mit Druckknöpfen, genannt Monceau, enthalten, das werde ich auch noch ausprobieren. Die Beispiele, die ich gesehen habe, sehen toll aus! Ein wattierter Jersey liegt schon bereit.

Und nun endlich mal wieder ab zu RUMS, die letzte Woche habe ich es leider nicht geschafft.

Advertisements

13 Gedanken zu “Kuschelsweat für den Herbst

    • Liebe Ines, danke dir! Die Farbe steht bei mir gerade hoch im Kurs. Mich erinnern Sweatshirts immer an meine Teenie-Zeit, da ging es auch nicht ohne. Liebe Grüße von Claudia

  1. Die Farbe und das Shirt ist super. Ich würde auf jeden Fall auch den Ausschnitt größer machen. Ich finde so schlichte schöne Sachen, die man z.B. mit einer Kette und/oder anderen Accessoires aufpeppen kann.
    Schönen Abend und LG Ute

    • Liebe Ute, danke dir! Den Ausschnitt werde ich beim nächsten Mal variieren. Und ich liebe Teile, die sich immer wieder neu stylen lassen. Liebe Grüße von Claudia

  2. Ich finde, dein Look sieht sehr französisch aus! Und ich glaube, das macht tatsächlich der „kleine“ Ausschnitt, der schlichte Look und die Kombination mit der Kette, Jeans und hohen Schuhen. Und ich finde, es hat keinen Sweat-Look, überhaupt nicht!
    Liebe Grüße,
    Marina

    • Danke dir, liebe Marina. Unter dem Aspekt hab ich den kleinen Ausschnitt noch gar nicht gesehen. Vielleicht lasse ich ihn nun doch klein. Liebe Grüße von Claudia

  3. Liebe Claudia, ich muss Marina zustimmen, ich finde den kleinen Halsausschnitt sehr schön und stimmig, weinrot ist das neue corall 🙂 und macht den Herbst fröhlicher!
    Das einzige was ich etwas abändern würde, wäre die weite unterm Arm, denn die Falten würden mich auch stören. Liebe Grüße Simone

  4. Hallo liebe Claudia,
    der Sweater steht Dir super! Du hast ihn sehr schön lässig aber feminin gestylt, das gefällt mir sowieso immer sehr an Deinem Stil:-) Ich würde den Ausschnitt auch nicht vergrößern, wie Marina sagt, das macht den schlichten französischen Look des Sweaters aus und gibt Platz für Kombinationsmöglichkeiten. Hab einen tollen Tag und liebste Grüße aus Köln, Selmin

  5. Pingback: Kuschelweiche Sweatjacke |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s