Frau Jette, viermal anders gestylt


Zur Zeit stehe ich total auf Kleider. Warum? Weil ich mit einem Kleid, egal ob aus Webware oder aus Jersey, ohne großen Aufwand und viel Überlegen im Handumdrehen gut angezogen bin. Und zudem kann ich ein Kleid mit ein paar Accessoires immer wieder anders stylen. Perfekt lässt sich das mit dem neuen Schnitt Frau Jette  von Nina von Hedi näht durchspielen.

Deshalb zeige ich euch mein neues Kleid mal in verschiedenen Styling-Varianten, die ich euch im Beitrag noch etwas detaillierter beschreibe. Schaut mal hier:

 

  1. ganz schlicht, nur mit einer Kette aufgemotzt:

img_6821

2. mit einem Bindegürtel auf Taille gebracht:

img_6827

3. mit kleiner Strickjacke

img_6832

4. mit Mantel

img_6838

 

Jette wird aus Webware genäht. Das Kleid kommt ganz ohne Verschluss aus und ist daher recht schnell und vor allen Dingen unkompliziert zu nähen.

Ich hab eine Viskose im Camouflage- Design verwendet. Den Stoff hab ich mir schon vor einer ganzen Weile bei meinem lokalen Stoffhändler gekauft. Und zwar eine riesige Menge. Vielleicht erinnert ihr euch, ich hab aus dem Stoff schon ein Sommerkleid genäht. Wer mag, schaut hier. Und jetzt ist immer noch etwas übrig. Das reicht locker für ein weiteres Kleid 😉

img_6820

img_6822

Das Oberteil hab ich für mich um 3 cm gekürzt. Ich möchte nämlich nicht, dass der Rock genau an der Hüfte beginnt, weil das meine Schwachstelle, also eigentlich meine stärkste Stelle ist. Das muss man ja nicht unbedingt betonen.

Zur Jette kombiniere ich eine dicke Kette, schwarze, blickdichte Strümpfe, hohe Schuhe sowie eine kleine Handtasche und bin schon perfekt angezogen!

img_6823

Noch besser gefällt mir das Kleid, wenn ich es nach oben schoppe. Dann betone ich meine Taille noch mit einem schwarzen Bindegürtel aus Leder. Das finde ich für meine Figur am vorteilhaftesten.

img_6826

img_6829

img_6830

Wenn es etwas kühler wird, dann kommt meine kleine Strickjacke drüber. Schon sieht Frau Jette wieder ganz anders aus. Ich finde, noch schicker und eleganter.

Wichtig ist, dass die Jacke recht kurz und eng ist. Sonst sieht man schnell unförmig aus.

img_6833

img_6831

Zu guter Letzt noch mein Styling mit Mantel drüber. Der Mantel kommt einigen von euch bestimmt bekannt vor. Es ist eine Frau Ava, die ich euch hier schon gezeigt habe. Hier habe ich auf Kette und Gürtel verzichtet, um die Schlichtheit und Geradlinigkeit des Outfits nicht zu stören.
img_6834

img_6835

img_6836

img_6837

Ich hab mir übrigens auch noch eine Jette aus Baumwolle genäht (zeige ich euch demnächst). Die fällt aber bei Weitem nicht so schön, wie diese hier aus Viskose. Ihr solltet also darauf achten , einen weich und locker fallenden Stoff zu verwenden, am besten Viskose, Voile oder Double-Gauze.

Gefällt euch die Jette? Dann stöbert mal weiter, viele weitere tolle Designbeispiele findet ihr auch noch hier. Und schaut auch mal auf Ninas Blog vorbei, sie zeigt, wie sie ihre Jettes stylt.

Was ist euer Favorit? Ich bin gespannt, welches Styling euch am besten gefällt.

Gut zu wissen

Schnitt: Frau Jette, von Hedi näht, zur Verfügung gestellt für Probenähen

Stoff: lokaler Stoffhändler

Schuhe: Clarks

Verlinkt mit: RUMS

Advertisements

10 Gedanken zu “Frau Jette, viermal anders gestylt

  1. Ganz klasse !!! Welche Größe hat Deine AVA – kleiner als Deine Konfektionsgröße ? Sieht perfekt zusammen aus ! Herzlichst Heidi

    • Liebe Nicole, ich mag sie auch am liebsten auf Figur gebracht. Ich glaube, ich mach mir auch noch eine aus einem ganz schlichten Stoff, das stelle ich mir auch gut vor. Liebe Grüße von Claudia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s