Tunika Elle


Elke von ellepuls hat einen neuen Schnitt entwickelt. Dieses Mal eine tolle Tunika, die auf den schönen Namen Elle hört. Hier könnt ihr den Schnitt ab dem 04.05.2017 kaufen. Ich durfte wieder Probenähen und zeige euch heute meine erste Elle:

 

Wenn ihr Lust habt, Zeit zu investieren und wenn ihr gerne liebevolle Details näht, dann ist dieser Schnitt genau richtig für euch. Denn schnell gemacht ist die Tunika nicht. Sie ist eher ein Stück für alle, die das Nähen und Bügeln zelebrieren und Freude am langsamen Entstehen eines Teiles haben. Eines Teiles, auf das ihr dann aber auch so richtig stolz sein könnt.

Denn die Tunika beinhaltet ein paar wunderschöne Besonderheiten:

Da wäre die verdeckte Knopfleiste. Hab ich noch nie genäht, ist aber dank der detaillierten Anleitung gar kein Problem. Ich hab mich einfach Schritt für Schritt vorgearbeitet und mich gefreut, wie sich dann alles perfekt passend zusammengefügt hat. So sieht die geschlossene Leiste aus. Nur der obere Knopf ist zu sehen.

Erst wenn man die Knöpfe öffnet, sind die Knöpfe und die Knopflöcher zu sehen. Inzwischen bin ich im Knopflochleistennähen schon richtig routiniert und mutig geworden. Klar, dass die Knopflöcher in einer leuchtenden Akzentfarbe genäht werden mussten.

Die Schulterpasse wird doppelt gearbeitet. Das lädt natürlich dazu ein, für die Innenseite einen anderen Stoff zu verwenden. Ich wollte es ganz schlicht. Aber wenn ich euch die anderen Beispiele der Probenäherinnen anschaut, findet ihr dazu viele tolle Anregungen.

Der gebogene Saum wird mit einem Beleg verarbeitet und die Seitennähte überlappen sich.

Ich habe statt der vorgesehenen Tasche eine ganz kleine Tasche genäht, die ich mit Blümchen aus der Stickdatei Las flores von Urban Threads verziert habe.

Schön sind auch die Ärmel mit Manschetten und Schlitzen. Davor hatte ich ziemlichen Respekt, aber auch das hat mit Elkes Anleitung richtig gut geklappt.

 

Der tolle Seersucker, den ich von nostalgia privatim für dieses Projekt zur Verfügung gestellt bekommen habe, eignet sich super für die Tunika. Ich habe ihn vor der Bearbeitung gewaschen und gründlich gebügelt. Dann habe ich die fertige Elle wieder gewaschen und nicht gebügelt, damit der Crinkleeffekt wieder rauskommt. Dadurch wird sie natürlich auch etwas enger. Macht aber nichts, finde ich.

Leider war es eisig, als ich die Fotos für diesen Post gemacht habe. Deshalb habe ich die Tunika auch mit Jeans und geschlossenen Schuhen kombiniert. Und einen Gürtel hab ich mir auch umgebunden. So ganz ohne Akzent auf der Taille steht mir so ein langes Teil nicht so gut. Dafür finde ich mich zu klein und zu kompakt.

Wenn es endlich warm wird, dann werde ich die Tunika mit einer 3/4 langen Hose tragen. Und im Urlaub macht sie sich bestimmt auch gut einfach nur über dem Bikini… Wenn es nur endlich schon so weit wäre.

Alles in allem ist Elle ein Projekt, das etwas Geduld erfordert, das aber auch großen Spaß macht. Ich habe eine Menge beim Nähen gelernt. Und dieses Wissen kann ich jetzt immer wieder abrufen und einsetzen.

Gut zu wissen

Schnitt Elle

Stoff hier

Sneakers Reebok

Jeans Mango

verlinkt mit

Ich habe ein neues Schnittmuster ausprobiert

RUMS

 

Advertisements

16 Gedanken zu “Tunika Elle

  1. Sieht doch toll aus zu Jeans und Turnschuhen. Einen ganz anderen Stoff hats du verwendet, als ich bei den bisherigen Tunik’s gesehen habe. Gefällt mir aber auch! Und ganz besonders witzig finde ich deine bestickte kleine Tasche!

    Gruß Marion

    • Danke dir, liebe Marion. Das liebe ich so am Nähen, dass ein Schnitt immer wieder anders und individuell interpretiert werden kann. Viele Grüße von Claudia

  2. Liebe Claudia, genau den Stoff hatte ich letztens in Potsdam in der Hand, konnte aber nur noch den letzten Rest ergattern, der leider nicht für eine TUnika reicht, dafür aber für ein Tuch oder ein Top für meine Tochter. Deine Elle mag ich total mit den kleinen Akzenten und den farbigen Knopflöchern. Mit Bindeband muss ich es für mich auch mal ausprobieren. Danke für das schöne Beispiel. Es ist mir eine Freude, dich im Team zu haben. Liebe Grüße, Elke

    • Liebe Elke, ich muss mich bedanken, dass ich mit im Team sein darf. Das macht so viel Spaß und es ist toll, beim Entstehen der schönen Schnitt mitmachen zu können. Liebe Grüße von Claudia

  3. Ich habe deine Tunika schon beim Probenähen bewundert. Die Stoffwahl und Verarbeitung ist wirklich ganz toll.
    Ein sportlicher Look zur Jeans und Sneaker ❤

    Liebe Grüße
    Nicole

  4. Mit dem Band für Dich sehr passend umgesetzt, die Idee hätte ich nicht gehabt. Warte schon gespannt auf den Schnitt und werde dann zuschlagen. Crinkle – hat was und die pinken Knopflöcher, die Details mag ich so gerne. Wunderschön! Ja – und jetzt Sonne bitte!

    • Danke dir sehr. Ich warte auch so sehnsüchtig auf die Wärme. Aber wenn es so kalt ist, dann hast du ja noch Zeit, dich ans Nähen zu machen. Liebe Grüße von Claudia

  5. Die Tunika ist wunderschön liebe Claudia, steht Dir ausgezeichnet und passt heute super gut auf meiner Linkparty. (Ich hoffe ich bekomme es mit den Bildern noch hin).
    Liebste Grüße
    Gabi

    • Danke dir, liebe Gabi. Hat mich gefreut, mit der Tunika auf deiner Partypremiere mit dabei zu sein. Toll, was du da auf die Beine stellst. Liebe Grüße von Claudia

  6. Liebe Claudia, ich mag deine Elle wirklich sehr 🙂 Ich bin begeistert vom Schnitt und komme langsam zu der Idee, dass mir die Tunika auch stehen könnte 😉 Dir steht sie jedenfalls ausgezeichnet und ich liebe deine kleine Stickerei auf der Tasche, so ein richtiger Hingucker!
    Und wieder einmal tolle Bilder, die bis ins Detail genau das zeigen, worauf es ankommt!
    Liebe Grüße
    Stephie

    • Lieben Dank, Stephie! Mach doch, die steht dir bestimmt klasse. Und das Kompliment zu den Fotos gebe ich weiter, der Fotograf freut sich 😜 Liebe Grüße von Claudia

  7. Liebe Claudia,
    einfach großartig. Ich habe den Stoff auch bereits in der Hand gehabt. Nur traue ich mich wirklich an ein solches Schnittmuster. #nähenausserhalbdercomfortzone
    Danke dir für das gelungene Beispiel!
    Sonnige Grüße
    Bine

    • Dankeschön, liebe Bine. Das ist gar nicht so schwer, die Anleitung ist echt super. Und wenn es dann geschafft ist, kannst du dir auf die Schulter klopfen. Viele Grüße von Claudia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s