Kuschelponcho, ganz einfach ohne Schnitt

Lust auf einen Strickponcho im Handumdrehen? Dann schaut mal hier:

Poncho Victoria Swafing 01 ganzmeinding

Aus dem wunderschönen Strickstoff Victoria von Swafing habe ich mir in ein paar Minuten einen gemütlichen, kuscheligen Poncho genäht. Er passt ganz wunderbar über meinen Rolli aus dem Sommersweat Autumn Feeling aus der Forest-Kollektion von Lila-Lotta für Swafing, den ich euch hier schon gezeigt habe.

Poncho Victoria Swafing 02 ganzmeinding

Poncho Victoria Swafing Lila-Lotta 03 ganzmeinding

Das Anthrazit fügt sich wunderbar in meine Garderobe ein und passt zu allem. Das Material ist sooo kuschelig und hat einen ganz tollen Fall.

Poncho Swafing Victoria 04 ganzmeinding

Und so hab ich es gemacht:

Für den Poncho braucht ihr nur 80 cm Strickstoff, 1,40 m breit.

Den klappt ihr mittig aufeinander. So bekommt ihr ein Rechteck, ca. 70 cm x 80 cm. Der Bruch liegt später auf der Schulter. Versäubert dann die untere Kante. Ich habe das mit der Overlock gemacht.

Poncho Victoria Swafing 05 ganzmeinding

Dann näht ihr die Seiten von unten beginnend ca. 50 cm weit zusammen. Somit bleiben für den Armausschnitt ca. 20 cm offen. Die Größe der Öffnung könnt ihr natürlich ganz nach Wunsch variieren. Die offenen Kanten am Armausschnitt bitte auch versäubern.

Poncho Victoria Swafing 06 ganzmeinding

Jetzt greift ihr beherzt zur Schere und schneidet oben mittig den Stoffbruch ca. 27 cm weit  auf. Das ist der Halsausschnitt. Ich habe ihn noch etwas vergrößert, indem ich ihn in der Breite einer Rippe ganz leicht in Form geschnitten habe. Dann die Öffnung noch versäubern – fertig ist euer Poncho!

Poncho Victoria Swafing 07 ganzmeinding

Ihr könnt diesen „Schnitt“ ganz auf eure Wünsche anpassen und variieren. Er sieht länger bestimmt auch super aus. Oder ihr näht euch einen Rollkragen an die Halsöffnung. Die Versäuberung mit einem auffälligen Kontrastgarn stelle ich mir auch toll vor… Ihr habt bestimmt viele gute Ideen. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich verlinken würdet, wenn ihr ihn nachnäht.

Poncho Victoria Swafing 08 ganzmeinding
Ich finde, dass er wirklich toll fällt und überhaupt nicht aufträgt. Das machen Ponchos ja leider manchmal.

Poncho Victoria Swafing 09 ganzmeinding

Jetzt im Herbst kann der Poncho draußen eine Jacke ersetzen. Im Winter werfe ich ihn mir auch drinnen gerne über, wenn es so richtig kalt wird.

Poncho Victoria Swafing 10 ganzmeinding

Er passt toll zu einem Rock, aber auch über Hosen und Leggings macht er sich gut. Ich habe total Lust, mir noch einen aus „Victoria“ in einer anderen Farbe zu nähen. Es gibt auch noch einen wunderschönes Brombeerton … oder lieber in Senf?

Gut zu wissen

Schnitt: selbstgemacht

Stoff: Strick „Victoria“ und Sommersweat „Autumn feeling“, beide von Swafing

verlinkt mit: RUMS

+++Die Stoffe wurden mir zum Nähen von Designbeispielen zur Verfügung gestellt+++

Advertisements

Statement-Socken selber machen

Hallo meine Lieben,

habt ihr auch schon gesehen, was diesen Herbst und Winter total angesagt ist? Grob gestrickte Socken, nicht unauffällig in Stiefeln versteckt, sondern ganz bewusst präsentiert in allen möglichen Schuhformen, besonders gerne in Birkenstocks (gesehen zum Beispiel in der InStyle). Na ja, das muss ja vielleicht nicht unbedingt sein. Aber endlich mal eine Gelegenheit, die selbst gestrickten Socken auszuführen und nicht nur zu Hause zu tragen. Und wenn schon, denn schon. Dann sollen es auch richtig auffällige Socken sein, die einen weiteren großen Modetrend mitnehmen: auffällige Strassverzierungen. Und schon sind die Statement-Socken geboren.

Statement Socken 1 Statement-Socken 9 Statement-Socken 8

Wie ihr die ganz einfach selber machen könnt, zeige ich euch hier:

Zuerst braucht ihr grobe Wollsocken, selbst gestrickt wie meine hier, oder ihr kauft welche. Außerdem waschbare Strasssteine zum Aufnähen, ich habe die von Rico verwendet. Dann noch passendes Nähgarn.

Statment-Socken2

 

 

 

 

Zuerst werden die Socken gedämpft, vorsichtig mit etwas Dampf und bei mittlerer Hitze. Dann überlegt ihr euch, wo die Verzierung aufgenäht werden soll. Am besten natürlich am oberen Rand und außen seitlich, damit die Steine gut zu sehen sind und nicht drücken. Legt auch das gewünschte Muster zurecht.

IMG_0126

 

 

 

 

Dann kann es mit dem Nähen losgehen. Wichtig ist, dass ihr den Strick während des Aufnähens dehnt. Näht zuerst die eine Seite des Steines fest.

IMG_0128

 

 

 

 

Dann führt ihr den Faden auf der Rückseite durch den Strick und näht den Strassstein an der zweiten Seite fest. Achtet darauf, dass der Stein gerade sitzt.

IMG_0130

 

 

 

 

Dann legt ihr den nächsten Stein an, aber nicht zu eng an den ersten. Spannt das Gestrick wieder etwas.

IMG_0135

 

 

 

 

 

 

Auf die gleiche Art näht ihr alle weiteren Steine an. Zum Schluss vernäht ihr den Faden auf der Innenseite gründlich.

IMG_0141

 

 

 

 

 

 

Und fertig sind eure Statement-Socken! Ich habe mir gleich drei verschiedene gemacht. Jetzt muss es nur noch kalt werden! Zum Waschen würde ich sie übrigens in ein Wäschesäckchen stecken.

Statement-Socken 8

 

 

 

 

 

 

 

Und, auch Lust bekommen, zur Stricknadel zu greifen? Ich wünsche euch viel Spaß!