Streifenliebe oversize

Alt bewährter Schnitt + genialer neuer Stoff aus dem Stoffbüro = ganz große Streifenliebe. So einfach ist die Formel für mein Lieblingsshirt. Eine echte Frühlings-Freu-Formel!

Wollt ihr mehr Details? Ich schätze mal schon 🙂

Catrin hat eine neue Kollektion an frühlingsfrischen Stoffen in feinster Bioqualität bei Albstoffe produzieren lassen. schaut doch mal hier bei ihr auf dem Blog vorbei und lasst euch inspirieren. Taupe und Puder sind meine persönlichen Favoriten, deshalb durfte ich den Sweat Streifenliebe Taupe-Puder vernähen. Und gleich als ich den Stoff gesehen habe, wusste ich, dass daraus mal wieder ein Mandy Boat Tee von Tessuti entstehen wird.

Diesen Schnitt mag ich einfach total gerne. Oversize und kastig, mit U-Bootausschnitt, lässig und gut zu kombinieren. Die Arme sitzen eher eng, so wirkt das Shirt nicht unförmig. Und wer mag, steckt es vorne etwas in den Hosenbund. Und dazu kommt, das Schnittmuster ist gratis!

Wenn ihr mögt, hier und hier seht ihr meine anderen beiden Mandy Boats.

Aus dem kuschelweichen Stoff genäht, trägt sich das Shirt einfach wunderbar. Er fällt für diesen Schnitt auch genau richtig. Und die Farbkombination fügt sich perfekt in meinen Kleiderschrank ein –  Zu Jeans und Hellrosa einfach unschlagbar. Meine neuen Schuhe sind übrigens DER Kombipartner.

Vielleicht habt ihr es schon entdeckt? Passend zum Shirt  habe ich mir aus dem  Jersey in Taupe zum Drunterziehen ein Top Malotty von ki-ba-doo genäht. So blitzen keine BH-Träger heraus und ich kann den unteren Saum auch mal herausschauen lassen. Auch der Jersey trägt sich toll, ganz weich und elastisch, zugleich ist er aber formstabil.

So, ich genieße jetzt die ersten richtigen Frühlingstag in meinem neuen Outfit. Ihr bestimmt auch!

 

Gut zu wissen

Stoffe: aus dem ::stoffbüro:: (zur Verfügung gestellt, Werbung)

Streifenliebe Puder-Taupe

Jersey Taupe

Schnitte:

Malotty

Mandy Boat Tee

Jeans:

Mango

Sneakers:

Nike

verlinkt mit:

RUMS

 

Advertisements

Oversize-Shirt nach gratis Schnitt

Was war unser Urlaub auf Ibiza herrlich! Sonne, Strand, super Hotel, viel Sport, schöne Ausflüge, Hippiemarkt … Jetzt sind wir schon wieder ein paar Wochen zurück und ich kann euch nach und nach ein paar Bilder mit selbst genähter Urlaubsgarderobe zeigen. Neulich gab es hier schon ein Outfit.

image

Heute ist mein Mandy Boat Tee aus einem staubblauen Jersey von Stoff & Stil an der Reihe. Der Schnitt ist von Tessuti und es gibt ihn sogar gratis. Vor einer ganzen Weile habe ich mir schon mal ein schwarz-weißes genäht. Wenn ihr möchtet, könnt ihr es euch hier anschauen. Ich trage es wirklich sehr gerne und oft, weil es so lässig ist und sich toll kombinieren lässt.

image

image

Das Shirt ist wirklich sehr weit und kastig, eben oversize, geschnitten. Damit ich nicht unförmig aussehe, kombiniere ich entweder eine enge Hose dazu oder ich stecke es vorne etwas in den Bund. Ganz besonders gerne trage ich es zusammen mit meinem bunten Tuch, das ich mir, wie unschwer zu erkennen, auf dem Hippiemarkt gekauft habe. Die sonnigen Farben und die vielen Quasten liebe ich einfach.

image

image

Das Mandy Boat-Shirt ist ganz einfach zu nähen und schnell gemacht. Deshalb ist es ideal für eine schnelle Ergänzung eurer Urlaubsgarderobe. Und es sieht aus den verschiedensten Stoffen toll aus. Uni gefällt es mir gut, geringelt ist aber auch genial.

image

Um das einfach Shirt etwas aufzumotzen, habe ich an die Armabschlüsse und an den unteren Saum eine elastische Paspel in einem perfekt passenden Blauton genäht – wenig Aufwand, große Wirkung.

image

Den Halsausschnitt habe ich mit dem Wabenstich festgenäht. Der ist elastisch und zudem auch noch dekorativ.

image

Durch die U-Boot-Form ist er schön weit, sodass ein Topp dekorativ hervorblitzen kann. Ich mag es gerne, mit verschiedenen Lagen zu spielen. So kann man ein einfaches Shirt immer wieder anders stylen.

image

Außerdem kam auch mal wieder ein besticktes Label aus Snappapp zum Einsatz. Dazu habe ich ein Stück Snappapp mit einem Zierstich meiner Nähmaschine verziert. Dazu nehme ich immer einen Streifen Snappapp und schneide diesen erst nach dem Sticken kleiner und auf die gewünschte Größe zu. So lässt sich das Material unter der Maschine gut führen und festhalten. Verwendet bitte auch keine zu großen Nadeln, sonst wird das Material perforiert. Zum Schluss einfach an den Saum nähen-fertig!

image

 

Demnächst folgt ein besonderes Outfit. Dann geht es um eine Neuheit, die es bei Näh-Connection geben wird. Ihr dürft gespannt sein und euchauf tolle Schnitte freuen… Mehr kann ich noch nicht verraten.

 

Verlinkt mit RUMS